Hosted in Germany – Jetzt auch mit Gütesiegel

Software Hosted in Germany

Vor ziemlich genau einem Jahr schreiben wir an gleicher Stelle folgendes:

Betriebliche Personaldaten gehören zu den sensibelsten Dokumenten überhaupt und der Umgang mit ihnen erfordert besondere Sorgfalt. Oft wird dies als Argument dafür vorgebracht, daß man derartige Daten am besten gar nicht externen Dienstleistern anvertrauen, sondern nur innerhalb des eigenen Unternehmens verwalten solle. Wir von Bemios sind da anderer Ansicht und davon überzeugt, eine verglichen mit internen Lösungen sogar insgesamt höhere Absicherung leisten zu können.

Eine wesentliche Komponente unseres Sicherheitskonzepts besteht darin, daß alle von uns betriebenen Systeme sich ausschließlich in deutschen Rechenzentren befinden, welche von bekannten inländischen Unternehmen betrieben werden und die Einhaltung höchster Sicherheits- und Qualitätsstandards garantieren. Selbstverständlich gehört dazu auch Konformität mit den Anforderungen der Datenschutzgrundverordnung.

„Hosted in Germany“, Bemios GmbH, 24. März 2019

Diese Aussage können wir auch heute noch uneingeschränkt wiederholen. Von Anfang an waren und sind wir mit diesem Ansatz davon überzeugt, dem uns von Ihnen und Ihren Mitarbeitern entgegengebrachten Vertrauen gerecht zu werden.

Und damit stehen wir bei weitem nicht alleine. Zahlreiche Kunden, Konkurrenten und sonstige Marktteilnehmer und geneigte Beobachter sind von den Vorzügen und in vielen Bereichen der Notwendigkeit eines „Hosting in Germany“ überzeugt.

Wir freuen uns, und sind stolz darauf, durch den Bundesverband IT-Mittelstand (BITMi) vor kurzem für die Bemios Anhörungsverwaltung das Gütesiegel „Software Hosted in Germany“ erhalten zu haben. Vor allem dadurch, dass im Rahmen der damit verbundenen Zertifizierung keine über die von uns bereits seit jeher umgesetzten technischen und organisatorischen Maßnahmen hinausgehenden Schritte erforderlich waren, sehen wir dies als Bestätigung sowohl des Ansatzes als auch der Umsetzung unseres Angebotes.

Wir sind der digitale Mittelstand

Seit Jahresanfang ist die Bemios GmbH Mitglied im Bundesverband IT-Mittelstand (BITMi), dem größten Fachverband für mittelständische IT-Unternehmen in Deutschland.

Man sagt, der Mittelstand sei der Motor der deutschen Wirtschaft. Und tatsächlich sind es bis heute vor allem auch die mittelständischen Unternehmen, die mit Einsatz, Qualitätsarbeit, fachlicher Kompetenz, Flexibilität und Innovation entscheidend zu Wachstum, Wettbewerbsfähigkeit und Wohlstand in unserem Lande beitragen. Doch gerade im Bereich der Informationstechnologie, einem Gebiet von bereits heute entscheidender und weiterhin rasant zunehmender Bedeutung für alle Wirtschaftszweige und Lebensbereiche, beobachten wir eine Verschiebung zugunsten von Großunternehmen, deren Kernmarkt auch oft überhaupt nicht in Deutschland liegt. Wir finden, dass dies weder im Interesse des einzelnen Kunden liegt, dem es schwer fallen wird, mit seinen spezifischen Wünschen und Nöten Gehör zu finden, noch dem Wirtschaftsstandort Deutschland gut tut.

Wir hoffen, Sie auch in 2020 mit besagtem Einsatz, Qualitätsarbeit, Kompetenz, Flexibilität und Innovation von uns, von unseren Produkten und vom IT-Mittelstand insgesamt überzeugen zu können.

Herzlich Willkommen im neuen Jahr

2019 verspricht ein spannendes Jahr zu werden – nicht nur für uns bei Bemios, sondern für die gesamte Geschäftswelt. Der Megatrend „Automatisierung“ wird weiter an Fahrt gewinnen und die Auswirkungen werden in einer Vielzahl von Geschäftsbereichen zu spüren sein.

Auch Human Resources kann sich dem auf kurz oder nicht entziehen. Wie schon in den letzten Jahren beobachtet werden konnte, entsteht in vielen Personalabteilungen immer mehr die Notwendigkeit Effizienzsteigerung zu generieren, vor allem durch Digitalisierung und Automatisierung.

Das hat gute Gründe und ist nach unserer Meinung zweifelsfrei die richtige Entwicklung.

Während kontinuierliche Verbesserung („Operational Excellence“) schon seit Jahren der Standard in Produktion, Qualitätswesen und Forschung ist, hinken administrative Bereiche wie das Personalwesen immer noch hinterher. Dabei ist in der Regel gerade in solchen administrativen Bereichen ein großes Verbesserungs- und Einsparungspotential gegeben. Zudem werden nicht-wertschöpfende Unternehmensbereiche gerne schnell als „rausgeworfenes Geld“ betrachtet. Mittelfristig wird das für viele Unternehmen zum Problem werden, da ineffiziente Unternehmensbereiche nicht kostenoptimal arbeiten und somit einen unzureichenden Beitrag zum Gesamtunternehmenserfolg leisten. Besonders in Zeiten von zunehmenden Kostendruck ist das problematisch.

Daher ist es nur verständlich, dass immer mehr Geschäftsführer einen besonderen Wert auf Prozessverbesserung, Automatisierung und Kosteneinsparung, vor allem in administrativen Verwaltungsfunktionen legen und dies auch zunehmend von der Personalleitung einfordern. Das ist übrigens auch aus Sicht vieler Personalleiter eine wünschenswerte Entwicklung, denn je mehr administrative Arbeit automatisiert werden kann, umso mehr können sich die HR-Mitarbeiter auf echte wertschöpfende und strategische Arbeit mit dem internen Kunden (Mitarbeiter und Manager) konzentrieren und als „Partner auf Augenhöhe“ einen größeren Beitrag zum Unternehmenserfolg leisten.

An dieser Stelle möchten wir Ihnen folgende Fragen stellen:

  • Wie funktioniert in Ihrem Unternehmen die Zusammenarbeit von Betriebsrat und Human Resources aus?
  • Wie werden bei Ihnen im Unternehmen mitbestimmungspflichtige personelle Einzelmaßnahmen abgewickelt?

Wir hören oft, dass in vielen – in ihrer Branche sogar führenden – Unternehmen hierzu oftmals noch Faxe zwischen Personalabteilungen und Betriebsrat hin- und hergeschickt werden. In manchen Betrieben werden Anhörungen sogar noch persönlich oder per Hauspost übergeben. Hin und wieder findet der Austausch von Anhörungen aber auch per Email oder über ein gemeinsames Netzlaufwerk statt.

Erkennen Sie Ihr Unternehmen in dieser Aufstellung wieder?

Falls ja, sind Sie bei uns an der richtigen Adresse. Wir von Bemios möchten Ihnen helfen die Schnittstelle zwischen Betriebsrat und Personalabteilung zu digitalisieren und zu automatisieren. Das hat eine Vielzahl von Vorteilen für alle Beteiligten Personen (für Human Resources auf der einen Seite und den Betriebsrat auf der anderen Seite).

Wollen Sie mehr erfahren? Zögern Sie nicht Kontakt mit uns aufzunehmen. Wir zeigen Ihnen gerne unsere Online-Software die wir genau für diesen Zweck, das automatisierte Anhörungsmanagement, entwickelt haben.